Mitte März 2008 gab ich einen Ausblick auf das, was ich an Tuningmaßnahmen und Aufbauten plante. Nun schreiben wir 2009, und ich möchte selbst mal wissen, wieviel von den großen Plänen ich tatsächlich umgesetzt habe.

Zur Erinnerung könnt Ihr den Artikel Bike-Projekte 2008 nachlesen, die einzelnen Vorhaben habe ich von dort übernommen.

1. Mein Spark
Die angekündigten Kleinigkeiten wurden umgesetzt. Allerdings blieb es ja nicht dabei, mein Bike tauchte in der Projektliste ja gleich zweimal auf.

2. Bike für meine Schwester
Was soll ich sagen, es wurde ein Kracher: Die ganze Story und Bilder findet Ihr hier.

3. Leichtbau an Muttis Cube
Was ich alles angestellt habe, um das Cube Attention von 13,7kg auf unter 11,5kg abzuspecken, wird hier aufgezählt.

4. Schon wieder mein Spark
Auch dieses Update habe ich genau wie geplant durchgezogen: Die SID Worldcup war kaum in schwarz zu kaufen, da hatte ich auch schon eine ergattert. Die Detailänderungen könnt Ihr hier nachverfolgen.

5. Fully für meinen Vater
Aus dem Fully wurde letzlich doch ein Hardtail, genauer gesagt ein weiteres No Saint Luzifer Scandium – diesen Rahmen habe ich schon an seinem Straßenbike verbaut. Mit annähernd kompletter XTR und Reba kommt es fahrbereit auf 10,1kg, mit allem Zubehör (Satteltasche, zwei Flaschenhalter, Luftpumpe, Klingel, Tacho, Pulsmesser) auf 11,1kg. Die Kosten hielten sich in erträglichen Grenzen, weil ich viele Teile beisteuern konnte, die nur für kurze Zeit am Spark im Einsatz waren. Das Rad hier zu präsentieren habe ich wohl verschlafen, was kaum verwundert. Vielleicht stelle ich es ja vor, wenn ich endlich mal dran denke den Gabelschaft zu kürzen und das Spacertürmchen über dem Vorbau zu entfernen 😉

6. Gästerad
Eigentlich wollte ich den verbeulten No Saint Angel ja wegwerfen, aber dann habe ich ihn mit ein paar Teilen an eine Freundin verschenkt. Als (im Vergleich zum Vorgänger) leichtes Stadtrad hat er hoffentlich genug Spaß am Radfahren geweckt, dass ich dieses Jahr ein richtiges Mountainbike für sie planen darf. Das alte Mountainbike meines Vaters ist immer noch aufgebaut und kann damit als Gästerad genutzt werden.

Das nur kurz erwähnte langfristige Projekt ist nicht sehr weit vorangekommen, bis ich da Vollzug melden kann wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen. Ansonsten bin ich erstaunt, dass ich eigentlich fast alles genauso umgesetzt habe wie angedacht. 2009 wird es in meinem Fahrradkeller etwas ruhiger zugehen. Vielleicht berichte ich aber statt über familieninterne Projekte auch über die Bikes, die ich für andere aufbaue. Seid gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please leave these two fields as-is: