Diese Woche ist ganz schön was los: Heute habe ich 3kg Karotten zerspant für Karottensalat für die Geburtstage, an dem Laufradsatz für meine Schwester gearbeitet (da muss ich auch gleich weitermachen) und bei den Geburtstagsvorbereitungen für die Feier meiner Oma geholfen (Tische stellen, Getränke schleppen).

Morgen gehts dann erst zur Oma auf die Feier, dann auf die Uni zur Fachschaftsratsitzung (die ich nicht ausfallen lassen kann, weil ich die Sitzung leiten muss), danach kurz in die Stadt noch letzten Kleinkram für Catherines Bike besorgen, wieder zur Oma und zum Schluss noch Getränke schleppen und aufbauen für den Geburtstag am Freitag.

Am Freitag muss ich allerspätestens den Laufradsatz fertig bekommen und das Rad fertig aufbauen – zum Glück ist wenigstens heute das letzte Paket angekommen. Mein Rad ist seit gestern komplett zerlegt weil dem Dreck sonst nicht mehr beizukommen war und will geputzt und wieder aufgebaut werden, weil ich es spätestens am Sonntag wieder brauche. Sicherlich wird auch noch Arbeit anfallen für die Party, für die ich mich natürlich in Schale werfen muss.

Samstags muss ich dann erstmal ausschlafen und mich von der Feierei erholen. Dann gehts vermutlich an die Aufräumarbeiten. Wenn mein Rad noch nicht fertig ist, wird es jetzt höchste Zeit. Eventuell war Oli sein neues Rad morgens abholen und ich muss das Elend in einen fahrbaren Untersatz verwandeln, weil er ja sonntags auch dabeisein will.

Vermutlich hab ich jetzt sogar noch irgendwas vergessen. Ich bin jedenfalls jetzt schon froh, wenn ich am Sonntag gemütlich biken kann und diese Woche hinter mir liegt.

Update: Es ist jetzt 23:17 und der Laufradsatz ist fertig. Jetzt packe ich alles zusammen, gehe in den Fahrradkeller und baue das Rad fertig.

Noch ein Update: Es ist jetzt 1:55 und ich habe das Rad für meine Schwester soweit fertig. Die letzte halbe Stunde hab ich es nur angeschaut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please leave these two fields as-is: