Seit etwas mehr als drei Monaten habe ich jetzt mein Nokia N8 und mein erstes Urteil hat sich bisher bestätigt. Gestern wurde das Firmware-Update auf die Version PR1.1 freigegeben, was ich zum Anlass nehmen möchte, meiner Begeisterung erneut freien Lauf zu lassen.

Der offizielle Changelog ist wie immer nicht besonders ergiebig: Terminanfragen  können jetzt direkt in der Email beantwortet werden und der Ort des Termins kann in Ovi Maps angezeigt werden. Das N8 erhält zudem noch ein Update auf Quick Office 6.4, mit dem Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien nun auch bearbeitet werden können.

Optisch haben sich einige Kleinigkeiten geändert. So ist das WLAN-Symbol jetzt ausgegraut, wenn WLAN vorhanden ist, aber keine Verbindung besteht. Im Email-Widget wurden die schwarzen Symbole durch plastischer wirkende blau-weiße Varianten ersetzt. In Listen aller Art sind die Einträge nun durch feine horizontale Linien getrennt. Wählen einer Telefonnummer ist ab sofort auch im Querformat möglich. Mehr ist mir bisher nicht aufgefallen.

Insgesamt sind also die äußerlichen Änderungen wie angekündigt recht zahm ausgefallen, wirklich Neues soll erst mit PR2.0 Einzug halten. Der eigentliche Grund, PR1.1 unverzüglich zu installieren, liegt vielmehr an den nicht unmittelbar ersichtlichen Verbesserungen  und Fehlerbehebungen. Was mir in dieser Hinsicht besonders ins Auge stach: Das Multitasking ist erheblich schneller gworden. Emails die man als gelesen markiert werden jetzt unverzüglich mit dem entsprechenden Symbol dargestellt und nicht erst nach Verzögerung bis die Synchronisation erfolgt ist. Beim Scrollen meine ich auch dass es noch etwas flüssiger läuft. Zu guter Letzt wurde ein Fehler bei der Übergabe von GPS-Koordinaten behoben, so dass Adressen aus dem Telefonbuch oder Google Suchergebnissen nun korrekt in Ovi Maps angezeigt werden.

Zu meinen alten Lieblingsprogrammen sind einige neue dazugekommen. Der DB Navigator ist eine Java-Anwendung um deutschlandweit Bahn- und Busverbindungen zu suchen. Nativ für Symbian geschrieben wäre das Programm sicherlich schneller, aber die enorme Verbreitung von Symbian wird ja bekanntlich gerne ignoriert. Über mangelnde Fähigkeiten kann man sich hingegen nicht beklagen: Man kann die nächste Haltestelle durch GPS-Ortung finden und auf einer Karte anzeigen lassen (leider nicht direkt in Ovi Maps), häufig benutzte Verbindungen speichern um die übertragene Datenmenge zu minimieren und vieles mehr.

Ich schaue auch immer wieder gerne, welche interessanten Programme die Nokia Beta Labs so hervorbringen. Aktuell habe ich Swype, Big Screen und Bubbles installiert. Außerdem benutze ich einen Mod von HX Custom Roms, der die Kompression bei Bildern verringert und die Video-Framerate von 25 auf 30fps erhöht. Man kann gespannt sein, was von diesem Entwickler in Zukunft noch kommen wird.

Was natürlich auf keinem Handy fehlen darf, ist der ewige Kampf der wütenden Vögel gegen eine Horde Schweine. Die knapp 4 Euro für die Vollversion von Angry Birds sind wirklich gut angelegt. Das für das N8 kostenlose Need for Speed Shift HD ist auch ein schöner Zeitvertreib, besonders wenn man es via HDMI am Fernseher spielt.

Um den Titel wieder aufzugreifen, muss ich auch das Zusammenspiel mit den verschiedenen Diensten von Ovi loben. Sofern gewünscht, wird im Hintergrund synchronisiert was das Zeug hält. Dadurch kann man am PC eine Route planen oder einen neuen Kontakt hinzufügen und das N8 (oder jedes andere kompatible Nokia) bleibt automatisch auf dem neusten Stand. Auch der aktuelle Ovi Store Client ist im Gegensatz zu der alten Version auf meinem N95 sehr viel bedienerfreundlicher geworden und lädt dazu ein, eine der vielen kostenlosen Anwendungen einfach mal auszuprobieren.

Bleiben eigentlich nur zwei Kritikpunkte: Die Akkuleistung reicht wie bei anderen Geräten dieser Klasse nur für etwas mehr als einen Tag. Dieser Tag beinhaltet bei meinem N8 üblicherweise eine Nacht im eingeschalteten Zustand ohne Netzverbindungen (Offline-Profil), morgendliches Wecken (mehrfach;-) ), Musikhören und Nachrichten lesen im Bus, Emailabruf zweier Postfächer alle fünf Minuten, Synchronisation von Kontakten und Kalender im Viertelstundentakt, Aktualisierung des Standorts und des Facebook-Widgets im Hintergrund sowie häufiges Anschalten des Bildschirms als Uhrersatz und natürlich das  Fernbedienen meines PC über Bluetooth beim abendlichen Fernsehen.

Das zweite Manko ist der Browser, der nicht auf Augenhöhe mit der Konkurrenz liegt – aber zugegebenermaßen dennoch durchaus benutzbar ist, auch wenn in diversen Medien gerne etwas anderes suggeriert wird. Doch Software kann man nunmal nachbessern, und genau das tut Nokia seit dem Marktstart des N8 in schöner Regelmäßigkeit. Für die nächste Firmware PR2.0, die dem Vernehmen nach nicht allzu lange auf sich warten lassen wird, soll ein Browserupdate dem Wunsch der Nutzer nach mehr Surfvergnügen nachkommen.

3 Kommentare zu “Drei Monate Nokia N8: Ovi ist das schön!

  1. hey,
    wie ich sehe hast du viel ahnung von desem handy!
    da ich das auch habe, muss ich einen weiteren kritikpunkt zufügen.
    zumindest habe ich es nicht hinbekommen, eine „facebook-ortung“ wie bei dem iphone, mit orten aus der umgebung zu machen!
    vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen!
    aber an sonsten ist das n8 schon ein schönes teil!
    browser könnte bisschen schneller sein…

  2. das geht über das „check-in“ widget oder über die check-in-funktion von ovi maps (aktuelle version 3.06: in ovi maps, 3.07beta: über eigenes programmsymbol vom homescreen aus). man kann die netzwerke, in denen der check-in gezeigt werden soll, frei auswählen, es funktioniert also nichtnur mit facebook.

    im soziale-netzwerke-client kannst du den standort hinzufügen, wenn du eine statusnachricht verfasst. nur den standort übermitteln geht in diesem programm meines wissens nicht.

  3. ja so hab ich das auch rausgefunden;)
    da ist das iphone schön schöner muss ich sagen!
    aber na ja, es gibt wichtigeres als sein leben im facebook zu kommentieren 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please leave these two fields as-is: