Naben mit speziellen Flanschen für gerade Speichen lassen sich gar nicht mal so einfach in übliche Speichenrechner füttern. Daher habe ich mich beim Einspeichen eines Laufrades mit einer Extralite HyperLefty auf die Angaben von Extralite verlassen – mit dem Ergebnis, dass ich jetzt 32 einmal eingespeichte Sapim CX-Super zu verkaufen habe.

WP_20140615_21_05_28_Raw
Das geschulte Auge erkennt direkt: 2mm zu lang!

Um es nicht allzu spannend zu machen: Die Speichenlängenempfehlung von Extralite sagte bei einem ERD von 570mm gemäß vorgeschriebener Messweise und linearer Interpolation Längen von 288mm/276mm voraus, gepasst haben letztendlich 2mm kürzere Speichen. Das kann meiner Meinung nach nicht nur an den dünnen CX-Super liegen, denn Extralite speicht ja unter anderem mit dem Pendant von Pillar ein. Noch 0,5-1mm kürzer wäre wahrscheinlich auch ok gewesen, länger hätte eher nicht gepasst – der ein oder andere Nippel ließ sich gegen Ende doch recht schwer drehen.

Der Spokomat, der die Speichenlängung berücksichtigt, hat mit 280mm/274mm wohl auch deswegen nur zur Hälfte richtig gelegen, weil ich zum einen auf die von Extralite angegebenen Nabenmaße vertraut und zum anderen den Offset der Speichenkopfauflage zum Radius auf der linken Seite weggelassen habe. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, wie ca. 2-3mm Offset 5-6mm mehr nötige Speichenlänge erzeugen sollen. Der Faktor 2 macht einfach keinen Sinn, die Differenz muss also irgendwo anders herkommen.

Noch weniger kooperativ war der Speichenrechner von Whizz Wheels. Hier waren zwei Durchgänge nötig, da der Rechner nur ein Einspeichmuster pro Laufrad zulässt, die HyperLefty (und HyperFront) aber nur links gekreuzt und rechts radial eingespeicht werden. Mit einem Speichenlochdurchmesser von 0,1mm kamen 282mm/276mm raus. Rechts war diese Annahme immerhin noch d`accord mit Extralite, links fehlte natürlich ebenfalls die Möglichkeit den Offset unterzubringen.

tl;dr

Insbesondere dünne Speichen nimmt man bei Extralite HyperLefty und vermutlich auch HyperFront besser 2mm kürzer als angegeben, tendenziell eher noch kürzer als länger.

Weil ich auch in den englischsprachigen Foren keine Erfahrungswerte finden konnte, nochmal auf englisch: Choose spoke length for Extralite HyperLefty (and I think for HyperFront, too) 2mm shorter than Extralite’s suggestion, maybe even shorter.

2 Kommentare zu “Speichenlänge mit Extralite HyperLefty

  1. Bei Straightpull muss man bei der Kreuzung 0,5x addieren. Dass erklärt die zu kurzen Speichen. Offset am Flansch macht dann auch nochmal so 1-2mm aus je nach Nabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please leave these two fields as-is: