Update: Link zu My Live Tracker und Text aktualisiert

Immer mehr Mobiltelefone verfügen über eingebaute GPS-Empfänger für die Navigation und die Preise für mobile Internetnutzung  sind in bezahlbaren Sphären angekommen. Das eröffnet viel Raum für Spielereien, aber auch für eine besonders für Biker nützliche Funktion: das Live-Tracking. Dieser Begriff meint die Übertragung der Standortdaten in kurzen Zeitintervallen an einen Server im Internet, über den andere Nutzer auf ihrem Handy oder zuhause am PC den Aufenthaltsort des Sportlers in einer Landkarte sehen können.

Auf der Suche nach einem entsprechenden Service, den ich mit einem WordPress-Plugin Code-Schnippsel in meinen Blog einbauen kann, hat mich Michael Skerwiderski auf sein Projekt My Live Tracker aufmerksam gemacht. Wie Ihr hier sehen könnt, funktioniert das ganze auch schon, allerdings würde sich Michael über noch mehr Tester freuen.

Wenn Ihr mittesten wollt, schreibt eine Email an den Entwickler oder diskutiert im Thread bei MTB-News.de mit. Es gibt bisher zwei Programme, mit denen My Live Tracker harmoniert, nämlich Aspicores GSM Tracker oder A. Fischers AFTrack, aber prinzipiell werden auch andere Anwendungen unterstützt, die die Standort-Koordinaten als HTTP-Request versenden können.

Der GSM Tracker hat Funktionen zur Verwaltung der Tracks vom Handy aus, sendet auch die (mitunter sehr ungenaue) Standortbestimmung via Mobilfunkzellen und kostet 40 $. Hiervon hat Michael einige Lizenzen für Tester. AFTrack ist in erster Line für die Navigation in freier Wildbahn gedacht, denn man kann eingescannte Karten als Bilddateien einfügen und kalibrieren oder diverse elektronische Kartenformate nutzen. Diese Möglichkeiten habe ich bisher noch nicht genutzt, ich habe das Programm letztes Jahr erworben um Touren aufzuzeichnen. Daneben ist es auch möglich, die Daten automatisch oder manuell über mobiles Internet an einen Server oder per SMS zu versenden. AFTrack kostet 32 $. Beide Programme laufen in ihren verschiedenen Versionen auf diversen Handys mit Symbian 60 Betriebssystem und sind hier zu erwerben.

Screenshots von AFTrack:

Der ein oder andere wird sich nun immer noch fragen, wozu Live-Tracking denn nun gut sein soll. Ich kann diese Frage natürlich nur für mich beantworten, über das Für und Wider darf gerne in den Kommentaren diskutiert werden. Mir ist es wichtig, dass meine Eltern sehen können wo ich bin und ob ich mich bewege, wenn ich im Winter bei Dunkelheit trainiere oder im Sommer mit dem Rad zu CTFen anreise und den halben Tag unterwegs bin, der Sicherheitsaspekt steht also klar im Vordergrund. Eher Spielerei ist dann der Gedanke, vielleicht in naher Zukunft vor der Tour keine festen Treffpunkte mehr festlegen zu müssen, sondern sich irgendwo im Wald treffen zu können und jeder der will schließt sich an wo es ihm grade passt. Wie seht Ihr das?

2 Kommentare zu “My Live Tracker – Tester gesucht! [Update]

  1. Hallo CE,

    ich bin an einem Test vom Live-Tracking interessiert.
    Ich habe auch das N8.
    Was muss ich machen, wenn ich nicht viel lesen will? 🙂

    Gruß
    Oberaggi (von den Schlammspritzern)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please leave these two fields as-is: