Nach mehreren Versuchen funktioniert es jetzt so wie ich es mir vorstelle: Ab jetzt kann ich von unterwegs posten und meine Position direkt im Beitrag auf einer kleinen Google Maps Karte darstellen lassen. Wozu ich das genau brauche, wei├č ich noch nicht, aber es geht ­čśÇ

So sieht es dann also aus, wenn Ihr mit Wordmobi Geoblogging betreibt: Eine Karte mit einem F├Ąhnchen drauf, ui toll.

Es ist durchaus ein bisschen Gefummel bis es l├Ąuft, aber ich beschreibe mal wie ich es hingekriegt habe. Folgt den Anweisungen von diesem netten Herrn. Wenn Ihr es nicht hinbekommt, der .sis-Datei von Wordmobi die Caps f├╝r „Location“ zuzuweisen, schreibt mir eine Email, dann helfe ich Euch.

Das Signieren stellt nat├╝rlich auch ein Problem dar, also habt Ihr am besten ein gehacktes Handy.

Will man nicht nur dem Artikel intern Koordinaten zuweisen, sondern auch gleich in einer Karte anzeigen lassen, muss man die posts.py noch erg├Ąnzen. An (geo_mashup_save_location lat=\“%f\“ lng=\“%f\“) h├Ąngt Ihr noch ein Leerzeichen und dann (geo_mashup_map) dran, nat├╝rlich mit eckigen statt runden Klammern (ich habe den code-Tag benutzt, dennoch wurde statt des Codes die Karte angezeigt). Mit der ge├Ąnderten posts.py kann ich auch per Email aushelfen, wenn n├Âtig.

Die ge├Ąnderte posts.py kopiert man dann aufs Handy und dort in den Ordner, in dem Wordmobi das Original gespeichert hat. Danach kann man schon endlich loslegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please leave these two fields as-is: