Mittlerweile schon fester Bestandteil des saarländischen Rennkalenders ist das stets einwandfrei organisierte Rennen in Niederlinxweiler. Auch dieses Jahr lud der RSC Niederlinxweiler wieder auf die knackige Strecke am Spiemont ein, und ich war natürlich dabei.

Im Schlepptau hatte ich ImaXe, der sein erstes Rennen überhaupt fuhr. Seine Vorderbremse kostete mich vor dem Start ein paar Nerven, aber im Rennen hat mich das nicht mehr beeinträchtigt und anders hätte er seine Premiere gar nicht antreten können.

Am Start als Hobbyfahrer erwartungsgemäß weit hinten positioniert, musste ich mich erstmal vorkämpfen. Entgegen meiner Vermutung bei der Streckenbesichtigung musste ich den steilsten Anstieg nicht hochschieben, weil ich gaaanz am Rand noch genügend halbwegs trockenen Boden fand. Viele mieden dieses Stück wegen ein paar Wurzeln, aber mit dem Fully hatte ich da keine Traktionsprobleme. Grüße an dieser Stelle an Jürgen Schmidt, der mir vor dem Start mitteilte „mit dem Racing Ralph kommst du da eh nicht hoch“ – als Hellseher hat er sicher keine berufliche Zukunft, habe ich doch das Steilstück in jeder der sieben Runden fahrend bewältigt. Auf einigen Stücken der Strecke war es ebenfalls schlammig, und so hatte ich auch den obligatorischen Sturz gleich in der ersten Runde, aber außer ein paar Kratzern hatte das keine Folgen. Mal wieder zu kämpfen hatte ich das ganze Rennen lang mit dem Umwerfer, das Schalten aufs große Blatt war kaum möglich. Wenigstens habe ich die Ursache mittlerweile gefunden. Trotzdem fand ich immer besser ins Rennen und konnte in den letzten drei Runden einige Fahrer vor mir noch einsammeln. Am Ende war es etwas ärgerlich, dass mir nur zehn Sekunden auf den Nächstplatzierten fehlten.

Fazit: Ein Platz besser wäre noch drin gewesen, aber auch so bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden und die Strecke macht einfach immer wieder Spaß.

Strecke: 26,3km / 790hm
Ergebnis: 7. von 30 Altersklasse und gesamt
Zeit: 1:39:53

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Please leave these two fields as-is: